daaaaaamals…

Ich bin in London, es ist immer noch eine interessante Stadt, auch wenn ich zugeben muss, dass ich gar nicht mehr genau weiß, wie das damals vor 33 Jahren war, als ich das erste Mal meine Schwester besuchte. 26 Jahre war ich alt, sah die Welt ganz anders, fand andere Dinge wichtig, spannend, wollte anderes …

Advertisements

London

Morgen nach der Arbeit geht es los, wir fliegen nach London, meine Schwester und ich, besuchen dort über das Wochenende ihre älteste Tochter, die dort grad Karriere macht und den Brexit verflucht. Vor 34 Jahren bin ich ständig nach London geflogen, immer wenn ich Zeit hatte, saß ich im Flieger und habe meine Schwester besucht, …

verblassen

Gestern habe ich das Grab meines Mannes besucht, die Friedhofsgärtnerei hat es wieder hübsch gemacht, so gefällt es mir. Sein Kreuz ist mittlerweile verwittert, genau so, wie er es wollte. Nichts erinnert mehr an ihn, das war sein Wunsch. Nicht lange vor seinem Tod sagte er mir, alles, was sein Leben war, solle mit der …

dunkel und hell

Was war das für ein schöner Abend gestern, wenn ich heute nicht auf einer Beerdigung gewesen wäre, würde ich frohlocken und begeistert berichten, aber jetzt muss ich erstmal zur Ruhe kommen.

mein Traum

Das ist derzeit mein Lebensthema, Raumschiffe. Wirklich jetzt. Also ich meine, natürlich nicht in echt, bin ich Prinzessin Lea oder was? 😜 Nein, es geht um Autonomie, Herr im Himmel ist das manchmal schwer. Nächste Woche habe ich Psychoonkologiestunde, da wird es mal wieder Thema sein, die Autonomie. Wenn ich jetzt sagen würde, es geht mir gut, wäre es gelogen. Würde ich sagen, es geht mir schlecht, stimmt es auch nicht. Es geht mir schwer. Meine Familie hat uns Kinder mit dichtem festem Wurzelwerk ausgestattet, aber leider nicht mit Flügeln. Und daran knabber ich grad. Aber holla. Und hier die Sache mit dem Raumschiff:

Lebensraum

In meiner Wohnung steht als Deko eine Rolleiflex SL66 mit allerlei Zubehör, mein verstorbener Mann hat sie vor genau 50 Jahren in Heidelberg gekauft. Sie war sowas wie sein Augapfel und nun will ich sie hergeben.

Ursprünglichen Post anzeigen 323 weitere Wörter

Frisur zu verschenken

Als meine Mutter an Krebs erkrankte und eine Chemotherapie bevorstand, da hat sie sich eine Perücke gekauft. Da ihre Kasse alles bezahlte, hat sie sich eine richtig gute gekauft. Sie hat sie zweimal getragen, dann verschwand sie im Karton. Nun habe ich sie ausgegraben und stehe vor der Entscheidung, soll ich sie nun fortwerfen oder... …

Bergfestnachtgedanken

Es ist noch stockdunkel, ich kann nicht mehr schlafen, so habe ich mir einen Kaffee gekocht und mich an den Computer gesetzt. Meine Blogs aufräumen 😉 denn schließlich soll alles ordentlich sein, wenn ich auf dem #blogsofa sitze. Ansonsten erhole ich mich wunderbar!! Meinem Lieblingsschotten ergeht es nicht anders, auch er fühlt sich hier pudelwohl. …