Liebster Award 💙💛❤️💚💜🧡

Ich wurde nominiert ❤️ darüber freue ich mich wirklich sehr, von Vale47 deren Blog ich auch schon lange und gerne folge. Dann will ich mich mal gleich an die Aufgabe machen:

  1. Wer ist Dein Lieblingmensch?
    darf ich auch zwei nennen? oder drei? nur einen?
    mein Wandersmann ist mein Lieblingsmensch
    wenn ich mich schon festlegen muss 🤩
  2. Weiß, Schwarz oder …?
    nein, definitiv bunt, noch bunter, am allerbuntesten 😉
  3. Wer ist Dein Lieblingsautor?
    Henning Mankell, immer noch
  4. GoT oder The Walking Dead?
    mein Wandersmann und ich sind süchtig nach GoT 😍
  5. Welchen Kinofilm hast Du zuletzt gesehen?
    im Kino selber? den letzten Teil von Matrix, ist aber ewig her
    wir gucken zu Hause via Stick oder DVD
  6. Sofamonster oder Sportskanone?
    beides irgendwie, hänge gerne ab aber Bewegung muss auch sein
    vor allem mit Hund 😊
  7. Der frühe Vogel oder Eule?
    früher Vogel, ich stehe jeden Tag um halb 7 auf
    alleine schon wegen Askan
  8. Was oder wem kannst Du nicht widerstehen?
    Tiramisu 😋 da könnte ich drin baden!!
  9. Was hast Du noch nie?
    und werde ich auch nie tun: Bungee Jumping
  10. Was würdest Du mich gerne selbst mal fragen?
    Wie wohnst Du? Wohnung, Haus, alleine, WG, mit Partner, Stadt, Land
    wie ist Deine Wohnungseinrichtung? IKEA oder Designermöbel
    hängen viele Bilder an Deiner Wand?
  11. Was würdest Du am Ende der Welt gerne einmal tun?
    einen Sonnenuntergang betrachten, vermutlich den letzten

so, und jetzt ruft mein Sessel, ich kippe nämlich gleich um, ich sage nur: Fatigue 😩 mal wieder, immer noch…

Advertisements

Krebstausch 🤪

Ist natürlich Quatsch, Krebs kann man nicht tauschen, aber ich brauchte eine zündende Überschrift und irgendwie stimmt es ja, wir tauschen uns ja über Krebs aus, mal so, mal so… irgendwie.

Doch hier geht es um tauschen. Tauschgeschäfte. In Echt jetzt. Meine Mutter hat uns unzählige schöne Dinge hinterlassen, die Quilts hängen an der Wand im Hausflur oder sind an gute Freundinnen verteilt, die Kleider haben Abnehmer gefunden, ihr Handarbeitszeug habe ich verteilt an Bastelclubs der Kirchenorganisationen, ihre Hüte an einen Nachbarschaftsverein… und es ist noch so viel da.

Ich könnte es bei eBay versteigern, aber Weiterlesen „Krebstausch 🤪“

meine Krebsgeschichte

©Henning Ross

Der FOCUS war bei mir, naja, stimmt nicht ganz, ein Fotograf 😉 war es, der für eine Story im Extraheft GESUNDHEIT (Ausgabe Oktober 2017 über Krebs) schöne Heimfotos von mir machte. Und holla die Waldfee, sie haben daraus eine ganze Seite gemacht, also das ist schon ein komisches Gefühl, wenn man eine Zeitschrift aufschlägt und dann sieht man sich auf einer ganzen Seite rumgrinsen 😉

Doch es war ein schöner Nachmittag und ein gelungener Abschluss vieler Interviewfragen, die Journalistin arbeitete von Amerika aus, das ist ja heute alles möglich. Sie hatte meinen Blog gefunden bei ihrer Recherche (natürlich nicht nur meinen) und dann mit mir Kontakt aufgenommen. Ob ich bereit sei, meine Geschichte für die LeserInnen des FOCUS zu erzählen. Und ja, ich war es. Ich meine, wenn ich schon einen Blog habe, dann kann ich es auch so weiter tragen, oder?

Vielleicht hilft es ja Menschen, zu wissen, man kann mit Krebs leben, man kann ihn sehr oft sogar überleben, jedenfalls bedeutet Krebs nicht, augenblicklich tot umzufallen 😎 und ansteckend ist er auch nicht und außerdem, fällt mir dabei ein, fahren Sue und ich nächstes Jahr wieder nach Holland, direkt nach Zoutelande, eine wunderhübsche Ferienwohnung mitten im Städtchen, 100 Meter vom Strand entfernt, mit einer großen Dachterrasse 😁 man kann also mit Krebs sogar Urlaub machen, ohne natürlich auch 🤪

In diesem Sinne, Euch allen ein schönes Wochenende❤️

 

es kommt nie wieder

Das schrieb Red Wellie in ihrem Blogbeitrag: „Weil eines wohl nie wieder kommen wird: die Selbstverständlichkeit der Gesundheit“ und das ist so simpel wie es wahr ist.

Ich wollte noch ganz viel schreiben, aber irgendwie will mir nichts einfallen, vielleicht weil es dazu auch einfach nix zu schreiben gibt, es ist so und Punkt. Damit müssen wir leben, alle, die krank sind, ob nun Krebs oder was auch immer.

Die Selbstverständlichkeit der Gesundheit, die ist weg.

Und sonst so? Sonst so habe ich ein neues Badezimmer. War nötig, war verdammt nötig. Aber sowas von verdammt. 1952 erbaut, damals noch mit Kohleofen, so ein Wassertank, wer kennt das noch? Dann in den 80er Jahren renoviert und dann blieb es so. Bis jetzt. Jetzt ist alles neu. Und ich habe ENDLICH ein richtiges Badezimmer ohne Gefrickel. Wunderbar.

Hier war es noch mittem im Bau, aber man sah schon, dass es gut wird:

o.B.

Heute war jährliche Kontrolle in der Radiologie, Mammographie, alles ok. Oder, wie das die Ärzte sagen, ohne Befund. Ohne Befund ist ein guter Befund, nämlich kein Befund 😜

Eigentlich wäre morgen mein Termin gewesen, aber sie riefen an, es sei jemand abgesprungen und so habe ich alles schon hinter mir und das ist einfach nur gut. Weil es trotzdem an den Nerven zerrt. So ist das nunmal, das wird mich nun begleiten. Für immer.

Solange aber alles o.B. ist, will ich nicht klagen.

Idioten aus dem Weltall

Gestern Abend, nach einem sehr leckeren Fischtopf im Strandlokal, bin ich mit Askan noch über die Dünen gelaufen. Das war herrlich, ein riesiges Schiff tuckerte vorbei (ich wüsste gerne was für eins das ist) und ich ging aufgeräumt und zufrieden nach Hause in unser Ferienhäuschen.Später dann füllte ich meinen 10-Jahres-Kalender aus und schaute auf die Einträge des vorigen Jahres. Vor genau einem Jahr sind wir Opfer eines privaten eMailShitstorms geworden, ich hatte das schon ganz vergessen, habe mir daraufhin noch mal einiges durchgelesen. Holla die Waldfee, was für ein Stuss. Und jetzt aktuell neuer Stuss. Thema: Untermietermenschen. Die Wandersmannmietwohnung liegt in einem Haus voller schwerreicher Eigentümer, die Wert darauf legen, dass sie schwerreiche Eigentümer sind und die mehrfach deutlich machten, dass Mieter sowas wie… äh… ja… eben Untermietermenschen sind, die darum an der Suche der Mieter beteiligt werden wollen, damit nicht so einfache Unreiche einziehen, so Menschen ohne Niveau. Ich meine, wer sich keine Wohnung leisten kann, der ist halt nicht so… ja… anerkannt. Oder was auch immer. Ich kenne mich in deren verschrobenen Denkhorizonten nicht aus. Ich habe ein Haus, vielleicht ist das Eigentumswohnungsspezifisch. Oder liegt es am Wetter? Oder an der Lage? Da wohnen nur so Superreiche, von denen etliche sehr nett sind, aber die in dem Haus eben nicht. Ich glaube, in dem Haus wohnen alle Unnetten. Jedenfalls schrieb die Hausverwaltung, wir stören die Nachtruhe. Ich hab sowas von gelacht. Das sind die gleichen Leute, die vor einem Jahr behauptet haben, ich würde mir im Hausflur die Kleider vom Leib reißen. Wirklich jetzt. Kein Scherz. Absoluter Ernst. Haben sie genauso behauptet. Haben wir schriftlich. Ich sehe meinen Wandersmann und gerate dermaßen in Verzückung, dass ich mir… nunja, die Kleider vom Leib reiße. Und die liegen dann da im Hausflur rum. Die Kleider. Nicht der Wandersmann und ich. Obwohl… der Gedanke hat was… äh… 😜

Es gibt Menschen, die sind sowas von durchgeknallt, da hilft glaube ich nix. Wirklich nix. Und als ich das jetzt nochmal alles so Revue passieren ließ, da schrieb ich dem Wandersmann, nun sei es genug mit den Verrückten da aus dem Weltall. Viel zu lange hätten wir überhaupt darüber nachgedacht. Es gibt so viel wichtigeres im Leben. Da gehört diese Sorte von Gestörten nun wirklich nicht dazu.

Ich sitze seit vier Sommern auf dem Wandersmannmieterbalkon und schaue in den Schwerreicheneigentümergarten und habe die dort wohnenden Menschen noch NIE, wirklich NOCH NIE lachen gehört. Die mögen ja viel Geld haben, aber das sind ganz ganz arme Leute. Die sich beschweren, wenn der Kinderwagen im Keller unter der Treppe steht, wo NIEMAND hinkommt, wo man nicht vorbeikommt, leerer nutzloser Raum im Grunde, dann beschweren die sich, das sei im Hause nicht üblich. Die sich beschweren, wenn man 10 cm mit dem Hinterreifen über der Parkplatzabsperrung steht. Wirklich jetzt. Die ständig Zettel hinter Scheibenwischer stecken, was man alles falsch gemacht hat.

Und jetzt also stören wir die Nachtruhe. Ich glaube, ich kriege grade Lust, mal wirklich die Nachtruhe zu stören 😈