Leben, OnkoDoc

je älter desto pill

Wir haben den Geburtstag meines Wandersmannes gefeiert, es ist spät geworden. Oder früh, wie man’s nimmt 😉 zerknautscht wurden wir wach, stöhnten ein wenig ob der altersbedingt zunehmenden Unbeweglichkeit 😛 er stand auf, werkelte im Bad am Medizinschrank herum und kam mit seinen Tabletten zurück, setzte ein nachdenkliches Gesicht auf und meinte, dass die Anzahl der Pillen mit der Höhe des Alters korreliere. Vermutlich hat er Recht. Breit grinsend fasste er zusammen: je älter dessto pill.

Nun, wir sind alle ein wenig pill, wir werden immer pilliger. Das lässt sich nicht verhindern. Mein Gepille sorgt dafür, dass ich mich immer daran erinnere, dass ich Knochen habe. Es sind sozusagen Knochenerinnerungspillen. Ein Ergebnis der modernen Krebsforschung. Mein Kontrolltermin beim OnkoDoc, es ist weiterhin soweit alles ok, bestand diesmal aus ausführlichen Verhaldungen über diese Knochenerinnerungspillen. Wie lange ich die noch nehmen muss. Soll. Kann. Darf. Warum. Wieso. Und überhaupt.

Er blätterte (elektronisch gesehen) vor und zurück durch meine umfangreiche Akte, wiegte den Kopf mal in die eine, mal in die andere Richtung und dann einigten wir uns auf ein weiteres Jahr. Wie wunderbar 😛

Ich vermute, dass ich nahtlos von den Knochenerinnerungspillen in das Knochenerinnerungsalter hineingleite. Tja, was soll ich da noch sagen? Es ist, wie es ist. Hauptsache, der Krebs bleibt hinfort!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.