verblassen

Gestern habe ich das Grab meines Mannes besucht, die Friedhofsgärtnerei hat es wieder hübsch gemacht, so gefällt es mir. Sein Kreuz ist mittlerweile verwittert, genau so, wie er es wollte. Nichts erinnert mehr an ihn, das war sein Wunsch. Nicht lange vor seinem Tod sagte er mir, alles, was sein Leben war, solle mit der …

Advertisements

Abschiedsgedanken

Vor zwei Jahren ist BabsBlogsberg gestorben, unter diesem Namen kannte ich sie schon länger, wobei kennen im Internet ein anderes kennen ist als persönlich, auch wenn ich oft das Gefühl hatte, ich kenne sie tatsächlich persönlich. Ich habe ihre Beiträge so gerne gelesen, wir haben uns gegenseitig kommentiert, ich habe oft gelacht über ihren Humor. …

die Wikinger

Sowas will ich haben! Unbedingt und möglichst sofort! Nun, das ist so, ich war heute auf einer Seite bei mir, da schrieb ich über meinen dritten Hörsturz und dass ich in der Therapie meine fehlende Schutzschilde bearbeitete, ganz im Sinne von Raumschiff Enterprise, wo Spock befiehlt, die Schutzschilde zu aktivieren und Scotty diveres Knöppe drückte... …

Abschied

Mutters Zimmer. Sie hat es so geliebt. Ausgeräumt. Abtransportiert. Heute war ein Umzugstag. Es ist nun Geschichte, das Wendland ist Geschichte. Und mir ist es so schwer gefallen, das hätte ich nicht gedacht. Heute habe ich Abschied nehmen müssen. Schwer. Sehr schwer. Es hat einige Änderungen gegeben in meinem Leben. Gravierende. Gute. Schwere. Aber nun …

vor einem Jahr

Heute vor einem Jahr ist Babsblogsberg gestorben. Manchmal sticht es mich, wenn ich daran denke. Wir haben uns so oft so lustig ausgetauscht. Und dann ging es auf einmal ganz schnell. Es sticht. Verdammt sehr.