Abschied, Familie, Leben, Liebe, Meer

weiter gehen

Irgendwie finde ich es im Augenblick schwer, aber genau sagen warum, das war mir nicht möglich. Bis mir einfiel, dass Hajo heute vor 9 Jahren gestorben ist. Mit unseren Freunden war ich dann in seiner Lieblingspommesbude und dort haben wir sein Leibgericht verspeist, Dönerteller. Dann sind wir zum Friedhof.

Das Leben ist weiter gegangen, ich musste damals weiter gehen. Stehen bleiben ging nicht, obwohl es mir so unglaublich vorkam, ohne ihn.

Mein Leben ist gut geworden, auch wenn ich nach seinem Tod noch schwer krank wurde, ich bin weiter gegangen, ich habe um mich gekämpft und ich habe vieles geschafft. Ich will nichts von dem was war zurück haben. Ich bin zufrieden so wie es ist. Und doch, dunkle Trauertage werden bleiben. So ist das Leben. Und nächste Woche, da fahren wir ins Sommerhaus von Ferdinand Hart Nibbrig direkt am Meer.

Ich hab’s echt nötig. Wirklich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.