Allgemein

Luxusleben

I-will-survive hat ja nun des öfteren davon berichtet, wie es ihr auf ihrer Arbeitsstelle ergangen ist und wie hart sie hat kämpfen müssen, bis es ihr endlich wieder gut ging dort. Daran musste ich heute oft denken, nach meinem Gespräch bei der Personalabteilung. Wie wohlwollend man mir dort begegnete, all die Jahre seit meiner Erkrankung, wie wohlwollend mir die Kolleginnen in meinem Referat begegnen und vieles mittragen, seit Jahren. Wie gut es mir dort geht, wie aufgenommen und aufgehoben ich mich da fühle. Und wieviel Freude mir meine Arbeit macht.

Heute nun bescheinigte man mir meine Teildienstfähigkeit, d.h. ich werde weniger arbeiten, vier Tage und davon zwei Tage im Wechsel mit Heimarbeit. Freitags werde ich frei haben. Und ich werde meine vollen Pensionsansprüche behalten. Und ich hoffe sehr, dass ich in den Genuss davon komme. Und ja, ich weiß, dies ist wahrer Luxus. Und dafür bin ich wirklich sehr dankbar.

Ich weiß das zu schätzen. Wenn ich auf so vielen Krebsblogs lese, wie schwer es manchmal ist, das Leben finanziell und überhaupt zu organisieren, dann weiß ich das zu schätzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..