Allgemein

Besuch beim Onkologen

Heute wieder der dreimonatliche Check beim Onkologen, alles ok, erleichtert und lachend verließ ich die Praxis. Denn wir sprachen darüber, ob wir das Interval erhöhen, nicht mehr alle drei sondern nur noch alle sechs Monate. Ich will aber weiter drei. Er meinte, es gehe vielen nicht gut mit so kurzen Abständen, das sei jedes Mal sehr belastend. Und ich meinte „je weniger ich Sie sehe lieber Doc, desto belasteter fühle ich mich“ und er lachte herzhaft.

So sehen wir uns also weiter alle drei Monate. Und der Port ist immer noch ok und ich lass den glaube ich einfach drin. Oder nicht oder doch?

Meine Freundin hat ihn rausnehmen lassen. Ich war mir erst sicher, neee, der bleibt… dann wurde ich unsicher. Bin ich eigentlich immer noch. Ich meine, man kriegt keinen Krebs wegen eines Port und er bleibt auch nicht weg wegen eines… Magie hilft also nicht weiter 😉

Er lässt sich noch gut durchspülen und Blut abnehmen ist ja nun absolut easy… ach ich glaube, er bleibt einfach… nein, ich lass ihn weg… er bleibt… weg… bleibt…

Ich gehe in die Sauna!

Ein Gedanke zu „Besuch beim Onkologen“

  1. ich hab ihn gelassen….und bin sehr froh um ihn.
    andere lassen ihn rausnehmen und sind auch froh.
    so ist das mit den entscheidungen……….du weißt irgendwann was du
    machst. mit dem port.
    dicker drücker
    babs

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.