Leben

ich fliege zum Mond

NYIch kann mich noch genau erinnern, wie ich mit meiner Tante in ihrem Zimmer stand, am Fenster, es war dunkel und der Mond schien hell und rund hinein. Ich war noch nicht in der Schule, so lange ist das her. Mein liebstes Märchen damals war Peterchens Mondfahrt und ich war wild entschlossen, wenn ich groß bin, dann fliege ich auch auf den Mond! Einige Jahre später, ich war 10 Jahre alt, sammelte ich  Zeitungsausschnitte, von der Mondlandung, alle die ich kriegen konnte! Meine Oma kaufte mir auf mein Drängen ein Schulheft (damals gab es die nicht überall, sie musste extra in die Stadt) und ich klebte alles hinein, was ich finden konnte. Wie gerne hätte ich das Heftchen heute noch, aber es ist verloren gegangen. Ich war jedenfalls fasziniert, kannte kein anderes Thema! Da flogen Männer auf den Mond und ich war wieder wild entschlossen, eines Tages werde ich es ihnen gleich tun: ich fliege zum Mond!

Naja, das mit dem Mond, sagen wir mal so, ich wurde älter und Astronautin stand nicht unbedingt auf meiner Berufswunschliste ganz oben. Mit 12 wollte ich eh Gehirnchirurg (gegendert wurde damals noch nicht) werden, aber das rutschte dann auch nach unten und dann wurde ich Beamte. Äh… ja… 😎

Nun kommt New York ins Spiel…

Das kam so, Mond wurde nix, Gehirnchirurg eben so nix, ich hatte das schon lange vergessen, aber ich wollte in die Welt. In die weite Welt. Zunächst wollte ich schlicht in die Stadt. Vom Dorf in die Stadt. Ich landete in Köln 😎 und ich träumte weiter von einer Zeit in einer riesigen Stadt, einer Weltstadt, New York! Ein Jahr dort leben, vielleicht studieren, vielleicht… ich träumte!!

Und wurde älter. Und irgendwann begriff ich, jeder Mensch hat sein New York, was immer das auch ist. Träume, Pläne, Wünsche, Hoffnungen. Nein, nach New York zieht mich nichts mehr, vielleicht noch mal als Touri einen Kurzurlaub… aber Pläne habe ich, Ziele, Wünsche. Mein größter Wunsch ist es, gesund zu werden. Weiter leben zu können. Und ich wünsche mir, mit meinem Liebsten alt zu werden. Gemeinsam alt werden. Kröchelig 😆 gemeinsam an früher denken und sich daran freuen, dass man es erlebt hat. Ich wünsche mir… aber das ist jetzt… äh… privat! 😇

Ein Gedanke zu „ich fliege zum Mond“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.