Leben, Nachsorge

es kommt nie wieder

Das schrieb Red Wellie in ihrem Blogbeitrag: „Weil eines wohl nie wieder kommen wird: die Selbstverständlichkeit der Gesundheit“ und das ist so simpel wie es wahr ist.

Ich wollte noch ganz viel schreiben, aber irgendwie will mir nichts einfallen, vielleicht weil es dazu auch einfach nix zu schreiben gibt, es ist so und Punkt. Damit müssen wir leben, alle, die krank sind, ob nun Krebs oder was auch immer.

Die Selbstverständlichkeit der Gesundheit, die ist weg.

Und sonst so? Sonst so habe ich ein neues Badezimmer. War nötig, war verdammt nötig. Aber sowas von verdammt. 1952 erbaut, damals noch mit Kohleofen, so ein Wassertank, wer kennt das noch? Dann in den 80er Jahren renoviert und dann blieb es so. Bis jetzt. Jetzt ist alles neu. Und ich habe ENDLICH ein richtiges Badezimmer ohne Gefrickel. Wunderbar.

Hier war es noch mittem im Bau, aber man sah schon, dass es gut wird:

Nachsorge

o.B.

Heute war jährliche Kontrolle in der Radiologie, Mammographie, alles ok. Oder, wie das die Ärzte sagen, ohne Befund. Ohne Befund ist ein guter Befund, nämlich kein Befund 😜

Eigentlich wäre morgen mein Termin gewesen, aber sie riefen an, es sei jemand abgesprungen und so habe ich alles schon hinter mir und das ist einfach nur gut. Weil es trotzdem an den Nerven zerrt. So ist das nunmal, das wird mich nun begleiten. Für immer.

Solange aber alles o.B. ist, will ich nicht klagen.