Familie, Leben, Liebe, Meer, Urlaub

Idioten aus dem Weltall

Gestern Abend, nach einem sehr leckeren Fischtopf im Strandlokal, bin ich mit Askan noch über die Dünen gelaufen. Das war herrlich, ein riesiges Schiff tuckerte vorbei (ich wüsste gerne was für eins das ist) und ich ging aufgeräumt und zufrieden nach Hause in unser Ferienhäuschen.Später dann füllte ich meinen 10-Jahres-Kalender aus und schaute auf die Einträge des vorigen Jahres. Vor genau einem Jahr sind wir Opfer eines privaten eMailShitstorms geworden, ich hatte das schon ganz vergessen, habe mir daraufhin noch mal einiges durchgelesen. Holla die Waldfee, was für ein Stuss. Und jetzt aktuell neuer Stuss. Thema: Untermietermenschen. Die Wandersmannmietwohnung liegt in einem Haus voller schwerreicher Eigentümer, die Wert darauf legen, dass sie schwerreiche Eigentümer sind und die mehrfach deutlich machten, dass Mieter sowas wie… äh… ja… eben Untermietermenschen sind, die darum an der Suche der Mieter beteiligt werden wollen, damit nicht so einfache Unreiche einziehen, so Menschen ohne Niveau. Ich meine, wer sich keine Wohnung leisten kann, der ist halt nicht so… ja… anerkannt. Oder was auch immer. Ich kenne mich in deren verschrobenen Denkhorizonten nicht aus. Ich habe ein Haus, vielleicht ist das Eigentumswohnungsspezifisch. Oder liegt es am Wetter? Oder an der Lage? Da wohnen nur so Superreiche, von denen etliche sehr nett sind, aber die in dem Haus eben nicht. Ich glaube, in dem Haus wohnen alle Unnetten. Jedenfalls schrieb die Hausverwaltung, wir stören die Nachtruhe. Ich hab sowas von gelacht. Das sind die gleichen Leute, die vor einem Jahr behauptet haben, ich würde mir im Hausflur die Kleider vom Leib reißen. Wirklich jetzt. Kein Scherz. Absoluter Ernst. Haben sie genauso behauptet. Haben wir schriftlich. Ich sehe meinen Wandersmann und gerate dermaßen in Verzückung, dass ich mir… nunja, die Kleider vom Leib reiße. Und die liegen dann da im Hausflur rum. Die Kleider. Nicht der Wandersmann und ich. Obwohl… der Gedanke hat was… äh… 😜

Es gibt Menschen, die sind sowas von durchgeknallt, da hilft glaube ich nix. Wirklich nix. Und als ich das jetzt nochmal alles so Revue passieren ließ, da schrieb ich dem Wandersmann, nun sei es genug mit den Verrückten da aus dem Weltall. Viel zu lange hätten wir überhaupt darüber nachgedacht. Es gibt so viel wichtigeres im Leben. Da gehört diese Sorte von Gestörten nun wirklich nicht dazu.

Ich sitze seit vier Sommern auf dem Wandersmannmieterbalkon und schaue in den Schwerreicheneigentümergarten und habe die dort wohnenden Menschen noch NIE, wirklich NOCH NIE lachen gehört. Die mögen ja viel Geld haben, aber das sind ganz ganz arme Leute. Die sich beschweren, wenn der Kinderwagen im Keller unter der Treppe steht, wo NIEMAND hinkommt, wo man nicht vorbeikommt, leerer nutzloser Raum im Grunde, dann beschweren die sich, das sei im Hause nicht üblich. Die sich beschweren, wenn man 10 cm mit dem Hinterreifen über der Parkplatzabsperrung steht. Wirklich jetzt. Die ständig Zettel hinter Scheibenwischer stecken, was man alles falsch gemacht hat.

Und jetzt also stören wir die Nachtruhe. Ich glaube, ich kriege grade Lust, mal wirklich die Nachtruhe zu stören 😈

7 Gedanken zu „Idioten aus dem Weltall“

  1. An Deiner Stelle würde ich von diesem Nachbarn mal verlangen dass er ein Lärmprotokoll vorlegt wo er angibt an welchem Tag und um welcher Uhrzeit ihr angeblich die Nachtruhe gestört habt. Dann muss er seine Anschuldigungen erklären und kann nicht einfach frei von der Leber weg irgendwas behaupten, nur weil ihm eure Nase nicht passt.
    Lass Dir den Urlaub von dem nicht verderben. Ich habe ja bewusst immer kein Internet im Urlaub wei es dann leichter fällt abzuschalten von all den nervigen Alltagssorgen.

    Gefällt mir

  2. kurzer Nachtrag: letztes Jahr, einen Tag vor Weihnachten bekamen wir auch einen Brief von der Hausverwaltung mit einer Abmahnung weil wir angeblich immer Hämmern würden. Obwohl wir schon Jahrzehnte in unserer Eigentumswohnung wohnen und noch nie eine Beschwerde hatten. Dann als wir nach Weihnachten dort anriefen und die Sache klarzustellen wurde uns gesagt, dass eine Hausverwaltung eigentlich gar keine Abmahnung aussprechen darf juristisch gesehen und dass es sich herausgestellt hat, dass der Lärm von einem Mieter 2 Stockwerke drüber kam, der gerade eingezogen ist. Auf die Frage warum dann wir beschuldigt worden sind, kam als Antwort eine Nachbarin hätte behauptet dass Hämmern käme von uns.
    Die Weihnachtsfeiertage waren jedenfalls verdorben, aber wenn ich eins draraus gelernt habe dann dass ich mich niemals mehr über solche Dumpfbacken, und damit meine ich auch die Hausverwaltung, aufregen werde.

    Gefällt 1 Person

    1. Leute gibt es!! Aber ganz ehrlich, die verderben mir schon lange nicht mehr die Laune, diese Zeiten sind vorbei. Die gelben Zettel haben wir immer gesammelt und dann bei denen in den Briefkasten geschmissen. Seit geraumer Zeit rennen die immer weg, wenn sie uns sehen, der Wandersmann ist mal so richtig ausgerastet, aber so richtig richtig, das hat nachhaltige Wirkung hinterlassen. Echt! Wenn wir aus dem Auto steigen, dann verschwinden sie augenblicklich im Haus. Das mit den Klamotten vom Leib reißen, ich habe damals so lachen müssen, ich dachte, das ist irgendwie Versteckte Kamera oder so. Das kann doch kein Mensch ernst nehmen. Es gibt halt wirklich verrückte Leute.

      Gefällt mir

  3. So Ähnliches haben wir auch erlebt. Aber das mit dem „Ausrasten“, ich gehe mal davon aus dass das verbal war, hilft auch nicht immer. Da kann es nämlich passieren dass die Nachbarn dann auch ausrasten oder die Polizei holen, ist dann auch nicht angenehm. Da habt ihr Glück gehabt dass das funktioniert hat.

    Gefällt mir

    1. Verbal ausrasten kann mein Wandersmann aufs Feinste!! Er übertritt dabei keine Grenzen, neinnein, er hält den Leuten nur einen Spiegel vor und das in einer Lautstärke, die sie nicht gewohnt sind 😎

      Gefällt mir

  4. Das habe ich mir schon gedacht, immerhin ist er ja Psychologe. Ich habe das schon mal genauso gemacht,
    mit dem Ergebnis dass die Nachbarin dann mit dem Besen auf mich losgegangen ist, echt jetzt, und ich gerade noch wegrennen konnte. Du siehst also, es gibt noch viel gestörtere „Idioten aus dem Weltall“.
    Mein Mann wollte deshalb schon unsere Eigentumswohnung verkaufen und wegziehen, aber ich lasse mich aus
    meiner Heimat, in der ich schon jahrzehnte wohne, nicht vertreiben.
    Du kannst Dich glücklich schätzen dass Du in einem freistehendes Haus wohnst,da hat man garantiert seine Ruhe.

    Schöne Zeit noch an der Nordsee und grüß die Möwen von mir.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.