Askan, Meer, Nachwirkungen, Seele, Urlaub

Krebsurlaub đŸŸ

Warum dies ein Krebsurlaub ist? Nun, weil Sue und ich uns niemals ohne Krebs kennengelernt hĂ€tten 😜 was man gut oder schlecht finden kann, wir beschrĂ€nken uns heute aber auf das Gute und das ist das Meer und die Spuren im Sand, das leckere Essen, das schöne FerienhĂ€uschen und Askan, der wilde Hundling đŸș

Und ich stelle eine Besserung fest, habe ich mich letztes Jahr noch ganz fĂŒrchterlich aromatasegehemmt die DĂŒne rauf und wieder runter gequĂ€lt, so geht es dieses Jahr viel leichter. Tamoxifen haut in dieser Beziehung nicht so rein. Es haut anders rein. Aber haut die Krebsbehandlung nicht immer rein? Eben. Und damit ich nicht vergesse, was 2011 so alles reingehauen hat, schlucke ich jetzt meine Pillchen. Und dann haue ich rein und mache FrĂŒhstĂŒck. Am Strand war ich schon. Das war klasse. Hund und Strand. Besser geht nicht ❀

2 Gedanken zu „Krebsurlaub đŸŸ“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.