Nachwirkungen

o.B.

Mein Hund hat grad einen Knochen verspeist, ich gucke die Sondersendung der ARD über diesen unsäglichen Anschlag in Manchester. Diese elenden Terroristen, diese Mörder, ich bin einfach nur erschüttert, das hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun, das sind brutale Mörder und verblendete Terroristen. Sonst nichts.

Mir geht es trotz der schrecklichen Ereignisse gut, denn ich war heute bei zwei ÄrztInnen, ich bin gründlichst untersucht worden, keine Tumoransiedlungen gar nirgendwo, was für ein Glück!! Und das „Go“ für Tamoxifen!

Es ist mittlerweile Standard, erst 5 Jahre Aromatasehemmer und dann 5 Jahre Tamoxifen. Also für Frauen mit dem Krebs, den ich hatte. Gilt nicht für alle. Vielleicht geht es mir ja bald besser, ich wünsche es mir.

Und die Terroristen wünsche ich zur Hölle. Es geht ihnen nicht um ihren Glauben, sie haben gar keinen. Es sind Mörder. Sonst nichts. Feige Mörder.

Nachwirkungen

es reicht

Die letzten Tage waren furchtbar, einfach nur furchtbar. Als hätten die Pillen sich gegen mich verschworen. Kaum erträgliche Gelenkschmerzen im rechten Bein. In Intervallen. Blinkerschmerzen, da, nicht da, Licht, kein Licht…

Die gute Nachricht: ich nehme seit heute diese Pillen nicht mehr. Keine Aromatasehemmer. Aus und vorbei, es reicht. Fünf Jahre sind genug.

Dieser Gedanke alleine hellt meinen regnerischen (wo ist der Sommer hin?) Alltag wieder auf. Jetzt aber muss ich in den Sessel, Beine hoch und seufzen. Das hilft wirklich. Dabei noch ein wenig Schokolade, das hilft noch besser 😜 und wenn der Hund dann noch kuscheln kommt, dann kann mir der Regen den Buckel runter…

😎