Leben, Spike

mein Leben wird sich ändern

img_1618…und nicht nur meins, seins auch! Spikey hat das Hundebett okkupiert, es gefällt ihm, er räkelt sich und schnurrt und will da gar nicht mehr weg. Aber Anfang Dezember kommt unser neuer Mitbewohner, Askan, ich bin mal gespannt, wie die beiden miteinander auskommen. Spikey ist so eine liebe Seele, da mache ich mir keine Gedanken. Und so ein Welpe ist auch unproblematisch, wir kriegen das schon hin!

Jedenfalls wird sich mein Leben ändern. Ich lebte ja mit meinem Muxi zusammen, also ganz neu ist für mich eine Hundeseele nun nicht, aber trotzdem, es ist anders. Ich hatte nie einen Hund ganz für mich alleine. Ich weiß gar nicht, wie ich das erklären soll, das Bienlein und das Mixlein, es waren die Hunde von meinem verstorbenen Mann und mir. Ich meine das jetzt nicht wertend, so von wegen, alleine ist besser oder so einen Quatsch, es geht nicht um besser und schlechter. Es geht um anders.

Ich hatte immer Hunde, aber immer mit Familie. Und dieser Hund jetzt, den habe ich mir ganz alleine ausgesucht, der wird mit mir hier im Haus leben, es ist mein Hund. So wie ich mir Spike ausgesucht habe, so habe ich mir Askan ausgesucht. Ich will mit Tieren leben. Ohne Tiere ist einfach nur blöd 🙄

Und ich merke wieder, wie gerne ich genau so lebe, wie ich lebe. Ich lebe in einer Partnerschaft, aber wir haben unsere eigenen Bereiche und ich denke, anders geht es gar nicht. Anders will ich nicht. Nicht in meinem Alter.

Wenn man jung ist, Familie plant, Kinder groß ziehen will, dann ist das alles eine ganz andere Nummer. Aber mit Ende 50, Anfang 60, da braucht man keine gemeinsame Wohnstatt mehr. Man kann, aber man muss nicht. Wir müssen nicht. Und wir wollen nicht.

Ich entscheide bei mir, was ich will. Er entscheidet bei sich. Für viele ist das selbstverständlich, für uns war es das nun mal nicht so, wir haben uns erst rauspellen müssen. Und nun sind wir rausgepellt und leben, wie wir es wollen.

Ihr glaubt gar nicht, wie ich das genieße!! Mein Wandersmann ebenso. Und ich habe mich für ein Leben mit einem Hund und einem schwarzen Kater entschieden. Ich freue mich so auf den Hund. Die ganze Familie freut sich, die WunderbareWaffelnmachendeBeuteSchwiegertochter freut sich und wird sich um den Hund kümmern, derweil ich mit meinem geliebten Wandersmann in Edinburgh bin. Am Jahreswechsel.

Das Leben ist schön. Ja, es ist schön. Ich habe jetzt wieder einen Untersuchungsmarathon vor mir, Mammographie, Sono… und so weiter, aber ich weiß jetzt schon, das Leben ist schön. Heute ist es schön.

Gute Nacht!

 

3 Gedanken zu „mein Leben wird sich ändern“

  1. So wie ich Katzen kenne, hat Spikey bis Askan kommt, vermutlich einen neuen Lieblingsplatz. Und wenn es super gut kommt, liegen die Beiden irgendwann auch mal gemeinsam auf dem Sofa 🙂
    Vielleicht bekommt Askan ja jetzt irgendwas (Tuch, Schal, altes Shirt) von Dir, das schon mal seinen Geruch annehmen kann und das Du dann Spikey auf das Sofa legst. So können sich die Beiden schon mal per Nase bekannt machen.
    LG
    Sue

    Gefällt mir

  2. Ich würde auch gerne mit einer Katze oder einem Hund leben habe aber irgendwie Bammel davor
    zu viel von meiner Freiheit dadurch zu verlieren. Wenn wir einen Garten hätten wäre das was anderes,
    dann könnte die Katze einfach rein und raus und würde ihr Geschäft drausen machen, das ist unkomplizierter.
    Mit einem Hund ist man dann noch mehr angebunden, muss 3 mal am Tag mit ihm raus, egal bei welchem
    Wetter. Komisch dass ich mich da so schwehr tue, ist ja schließlich nicht so viel Verantwortung wie wenn man
    sich für ein Kind entscheidet.
    Du hast ja auch noch einen tollen Urlaub vor Dir zum Jahreswechsel, Edingburgh ist toll.

    Viel Glück für Deine Untersuchungen !

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. Ich freu mich schon auf deine Erlebnisberichte und Fotos.

    Kleintochter bei mir hat auch zart anklingen lassen, dass sie nach dem Tod ihrer/unserer Katze gerne ein neues Fellnäschen ins Herz (mitein)schließen möchte. Bei Bekannten sind grad 2 Kätzchen abzugeben. Mal sehen, vielleicht haben wir demnächst auch wieder Highlife mit Vergesellschaftung von Kitten und 4-jähriger Katze.

    Für deine Untersuchungen alles Gute!!!!

    Das Leben ist schön!
    Liebe das Leben!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..