Leben, Nachwirkungen

dies und das und jenes

Heute habe ich bei meinem Arbeitgeber das Attest meiner Ärzte abgegeben, mein behindertengerechter Telearbeitsplatz muss angepasst werden, Stunden verändert, weil ich leider nicht die volle Leistung bringen kann. Ich habe einen tollen Arbeitgeber, wirklich, niemand, absolut niemand legt mir Steine in den Weg, alle unterstützen mich, alle helfen mit, dass ich noch arbeiten kann!!

Da fällt mir dann mein treuer Follower ein, über den ich letztens schon schrieb, dieser Holocast-Irre. Nennt mich im Umgang mit meiner Krankheit theatralisch, aber hübsch in Fremdworte verpackt, klingt dann professioneller 😜 regt sich auf über was ich schreibe, wie ich es schreibe, nennt es verlogen, eMails würde ich manipulieren, von Fälschungen war die Rede, achja, und gestört sei ich. Aber sowas von 😈

Naja, wer hier gestört ist, lasse ich mal offen. Ich frage mich nur, warum lesen solche Menschen Dinge, die sie gar nicht lesen wollen? Wäre doch besser, andere Blogs zu lesen (zum Beispiel den hier, der ist wirklich gut😊), dann bräuchte man sich nicht so aufregen und Unsinn verbreiten. Aber vielleicht steckt ja Absicht dahinter, wenn man sich so richtig schön aufregen kann, so richtig dolle, dann kommt der Kreislauf in Wallung und dann…

…braucht man nicht joggen 😎

9 Gedanken zu „dies und das und jenes“

  1. Was findet der „Irre“ denn an Deiner Art zu schreiben verlogen ? Im Gegenteil, ich finde Deine Art zu schreiben offen und ehrlich und genau deshalb hilft mir das Lesen Deines Blogs als Betroffene sehr. Mit welchen Argumenten hat er denn das begründet ? Bin jetzt schon neugierig was in dem Kopf solcher „Irrer“ Störenfriede vor sich geht. Stell doch diesen irren Post von dem mal ein, damit wir uns alle darüber amüsieren können, bzw. den analysieren können, vielleicht kommen wir dann zusammen dahinter was solche Leute antreibt.
    Das würde mich interessieren, weil man im Alltag ja immer wieder mal auf solche Leute trifft.

    LG

    Gefällt mir

    1. Ach Lisa, das sind keine Posts, das sind eMails, die uns auf diversen Wegen erreichen, das hat private Hintergründe, die ich hier nicht ausbreiten will. Es geht darum, andere abzuwerten. Würde ich das Geschreibsel einstellen, würden wir uns in der Tat köstlich amüsieren 😜
      Letztendlich ist es egal ob eMails, Posts, Telefonanrufe… Du hast es ja schon gesagt, man trifft im Alltag immer wieder solche Leute, Familienmitglieder, Kollegen, geschiedene Exen (hüstel… Wink mit Zaunpfahl 😎)… die sind überall. Und es geht immer um Abwertung, andere abwerten, schlecht machen, mit allen verfügbaren Mitteln, man könnte auch Stalking dazu sagen 😳 und hierbei handelt es sich zudem noch um blanken Neid.

      Gefällt mir

  2. Ach so, dass hat private Hintergründe und es geht auch um Neid.
    Ich hatte mich auch angegriffen gefühlt als Betroffene. Das geht ja gar nicht, dass jemand der Null Ahnung hat wie es ist mit Krebs zu leben solche widerlichen Vergleiche anbringt.
    Ja, leider muss man sich im privaten Umfeld immer mehr schützen vor solchen Psychopathen, die leider nicht gleich als solche zu erkennen sind, denn wenn man die erst mal an der Backe hat, ist es schwer die wieder los zu werden.
    Das bestätigt wieder meine generelle Einstellung zu Menschen, dass ich sehr
    vorsichtig damit bin, auf wen ich mich einlasse. Ich habe schon viel negative Erfahrungen gemacht und die Welt wird nicht gerade besser.
    Bewundernswert wie gelassen Du damit umgehen kannst, dass muss ich noch lernen.

    LG

    Gefällt mir

  3. Huch – da klicke ich ganz neugierig, welchen Blog Du Deinem merkwürdigen Follower da empfiehlst , auf „hier“ und lande auf meinem eigenen Blog. Nochmal auf „hier“ geklickt – es ist wirklich meiner! Äh, danke schön? Erst mal *freu*, noch mal gelesen… hm, ist es jetzt ein Kompliment oder das Prädikat „für Psychopathen geeignet“ 😉? Liebe Grüße

    Gefällt mir

  4. Danke ☺️! Ich lese auch gerne bei Dir mit! Bewundernswert, wie Du mit dem Psychopathen-Troll umgehst. Ich hatte letztens einen doofen und beleidigenden Kommentar bei einem Beitrag, dass hat mich erst mal aus der Fassung gebracht. Dann wurde er auch noch zum Follower, das hat mich erstmal total gehemmt. Aber ich konnte ihn im Dashboard als Follower löschen, da war mir wieder wohler…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.