Liebe, Meer

Gedanken am Meer

DSCN0355Da liege ich des Nachts und trĂ€ume wild, meistens vom Wandersmann 😍 und meistens recht skurril 😼 aber ich kann gut schlafen, die frische Seeluft tut mir gut und ĂŒberhaupt tut mir alles gut. Urlaub.

Die HĂŒhner kamen wieder zu Besuch und nun kommt auch regelmĂ€ĂŸig eine Amsel und begehrt nach Brot. Ein Huhn kĂ€mpfte heute mit der kleinen Amsel um ein StĂŒckchen und als es Abend wurde und die HĂŒhner offensichtlich ihrem Stall zustrebten, ließ es sich die Amsel nicht nehmen und suchte ausgiebig die Terrasse ab, ob nicht noch was zu finden sei. Wir haben sie dann verwöhnt 😎

Wir waren heute im StĂ€dtchen, da es kein Strandwetter war, viel Wind, aber warm. Am Abend regnete es und wir bastelten uns mit einem Sonnenschirm, zwei Regenschirmen und einen Natoregenumhang (echt jetzt) ein Zelt. Sah etwas schrĂ€g aus, hat aber geklappt. Darunter, also unter diesem Zelt, gab es Nudeln mit Shrimps in Pilz-Sahne-Sauce. Das Leben kann so schön sein 😉 und jetzt gibt es đŸ·

DSCN0333-001

Ich kann am Meer so schön denken, weil irgendwie lĂ€dt es ein dazu, ĂŒber alles nachzudenken, die Dinge hin und her zu wenden und vielleicht etwas zu erkennen oder neu zu bedenken oder ganz neu machen wollen oder anders oder… irgendwie so jedenfalls. Denken und fĂŒhlen. Das tut mir gut. Das Meer ist so unendlich. Und dann kann man auch so unendliche Gedanken haben.

Ich bin ja mit Sue hier, die ich ĂŒber den Krebs kennen gelernt habe. Sie hat bei mir kommentiert, ich habe bei ihr kommentiert und dann wurden eMails daraus und dann… wurden wir Freundinnen. Wie das so ist im Netzleben 😀 und als ich damals meinen Wandersmann, als er noch kein Wandersmann war, das erste mal am Telefon hörte, das war nĂ€mlich mein Geburtstag und ich habe mir doch gewĂŒnscht, dass er mich da anruft, ich kannte ihn doch nur per eMail – heute kenne ich ihn ganz 😍 -, da war ich in Hamburg bei Sue. Das war so schön. Verliebt und Hamburg und… tja, Netzleben eben. Jedenfalls bin ich mit Sue am Meer. Sitze unter einem natogrĂŒnen Provisoriumszelt und genieße das Leben. Denke ĂŒber Krebs nach, ĂŒber meine Arbeit, ĂŒber meinen Wandersmann, ĂŒber unser Leben, ĂŒber einen neuen Hund und das Meer.

Mein Wandersmann und ich, wir haben so viel erlebt. Und dann haben wir uns kennen gelernt. Und dann haben wir uns aus alten Mustern herausgekÀmpft und jetzt merke ich, wir sind wirklich ein Paar geworden.

Meer ist einfach nur schön!

DSCN0357

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.