Allgemein

IKEA auf Arabisch

Kam heute mit der Geburtstagspost, hat meine Schwester dabei gelegt, sie war nämlich in Saudi Arabien bei IKEA. In echt jetzt, die haben da auch IKEA. In Saudi Arabien, in der Tat, ganz wirklich. Sie war da. Hat es mit eigenen Augen gesehen. Und mir den Katalog besorgt. Glaubt mir ja sonst keiner 😉

 

2 Gedanken zu „IKEA auf Arabisch“

    1. Obwohl es ja wirklich schöne Ecken in Saudi Arabien gibt (meine Schwester wohnt nicht dort, sie war nur mit Mann und Kindern bei IKEA 😉 ) und obwohl nicht alles so frauenfürcherlich ist, wie oft dargestellt (immer noch fürchterlich genug, aber der Alltag sieht schon anders aus und die Frauen sind auch da im Kommen, zu besichtigen u.a. grad bei IKEA), möchte ich lieber bei meinem IKEA in Düsseldorf bleiben, echt!

      Und die arabische Einkaufskultur ist sowas von anders wie die deutsche, das muss man echt gesehen haben. Ich kenne das ja auch von dem Land, wo meine Schwester wohnt. Da lachste dich als Mitteleuropäerin echt schlapp, was die da abziehen.

      Hier geht man einkaufen, guckt sich das an, nimmt es aus dem Regal, oder vom Kleiderständer, hängt es wieder hin, mehr oder weniger ordentlich, einige auch ganz unordentlich, aber bald kommt jemand und macht es wieder gerade. Ich war letztens bei IKEA, da kommt dann jemand und macht die Betten wieder ordentlich, wenn zu viele darinnen probegelegen haben.

      Nicht so in Saudi Arabien. Meine Schwester sagte, nach schlappen zwei Stunden sieht IKEA aus wie verwüstet 😉 Da kommt niemand und macht es wieder gerade und die Arabs zerren ALLES aus den Regalen, von den Möbeln, die Kinder nutzen diese ausgiebig als Spielplatz… sie hat so lachen müssen, für Deutsche wirkt das, als würde da eine Horde Barbaren plündernd durch ein Geschäft ziehen 😉 und bevor jetzt jemand denkt, ich bin rassistisch, ich LIEBE die Arabs!! Die hälfte meiner Verwandtschaft sind Araber, ich liebe sie, sie sind so herzerfrischend anders als wir Deutsche. Was man dann halt bei IKEA sehen kann 😉

      Umgekehrt kommen die Arabs ja auch aus dem Staunen nicht mehr raus, wenn sie unsere aufgeräumten Läden betreten. Vor vielen Jahren hatten wir Besuch von einer Frau, die noch nie in Europa war, die stand nach der Ankunft sprachlos vor unserem Haus, blickte die Straße hinauf und hinunter und meinte sichtlich verwirrt, hier seien ja sogar die Vorgärten ordentlich 😉

      Das finde ich im übrigen besonders spannend, der Unterschied der Kulturen im Alltag. Nicht das, was man in Büchern lesen kann und in Museen betrachten, sondern das, was vor dem Kühlschrank passiert, das habe ich mir immer ganz genau betrachtet. Und irgendwann dann merkt man, wir sind alle irgendwie gleich, nur manchmal ein wenig anders 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.