Allgemein

onkologisch o.B.

Heute war Onkologentag, das ist zwar für mich mittlerweile mehr oder weniger Routine, aber ich bin doch angespannt, das merke ich aber erst hinterher, wenn die Spannung entweicht 😉



Jedenfalls hat er mich gründlich gescannt und aus seiner Sicht ist alles ok. So möge es bleiben. Jetzt ein zweites spätes Frühstück und dann erstmal Sofa. Bin wirklich ömm.

Es tut sich derzeit viel in meinem Leben, gestern ist eine weitreichende Entscheidung getroffen worden, aber für all das habe ich heute keine Energie. Heute habe ich Entscheidungsfrei. Und morgen bekoche ich meinen Liebsten, wenn die Anspannung weicht, dann habe ich immer Lust auf den Herd 😉 

Allgemein

2 x getragen

Das ist die Perücke meiner Mutter, die sie sage und schreibe 2 x getragen hat, dann lief sie nur noch mit Mütze rum:

IMG_1420

Darum hatte ich mir auch keine gekauft, weil ich wusste, ich bin bestimmt genauso. Das Teil hat 480 Euronen gekostet, es ist eine wirklich gute. Die liegt nun seit damals bei mir rum und nun will ich sie verschenken, vielleicht gibt es jemanden, der Interesse hat. Dann schick ich sie auf den Weg.

Ansonsten geht es mir mit Exemestan echt besser. Knochenmäßig gesehen, konzentrationsmäßig nicht. Aber das tut ja nicht weh. Und die dünnen Haare gehen mir auf den Senkel manchmal geht mir überhaupt alles auf den Senkel aber ich lebe. Und das nicht schlecht.

So what? Mein Immunsystem leistet gute Dinge, alle Welt ist erkältet, ich nicht, so will ich mich nicht beschweren. Morgen fahre ich mit meinem Freund zu meinem Geburtstag ins Wendland. Und wenn ich wieder komme, kommt mein Hündchen mit, mein Mixi

IMG_0247

der immer so wie dahingetropft liegt, dann möchte ich mich danebentropfen und ihn kraulen. Das liebt er. Aber ich liebe es auch 😉

Allgemein

Ankündigung

Sehr geehrte Damen,

die Planungen für den Festakt schreiten voran und wir möchten Ihnen nochmals die Ankündigung zusenden, diesmal mit Uhrzeit und genauer Ortsangabe.
Wenn Sie übernachten möchten, empfehlen wir Ihnen unter http://www.berlin.de/tourismus/unterkunft/ ein Hotel oder eine Pension zu suchen. Der Veranstaltungsort liegt im Bezirk Mitte.

Wir freuen uns sehr, Sie am

17. April 2015 von 15:30 bis 18:00 Uhr
in die
Hörsaalruine, Berliner Medizinhistorisches Museum
Charitéplatz 1, 10117 Berlin
zur feierlichen Veröffentlichung der Seiten zu
Brustkrebs und Prostatakrebs
einzuladen.

In den nächsten Wochen erhalten Sie das Programm zur Veranstaltung.

Zur besseren Planung bitten wir Sie uns spätestens bis zum 01.4.2015 mitzuteilen, ob Sie teilnehmen können.

Mit herzlichen Grüßen
DIPEX Onkologie-Team


Da habe ich mitgemacht, bin interviewt worden, ein Filmchen ist gedreht worden, das wird jetzt alles vorgestellt. Ich finde das Projekt gut, dort erzählen Menschen von ihrem Leben zwischen Gesundheit und Krankheit und wie sich ihr Alltag verändert hat. Es geht nicht nur um Brustkrebs, immer mehr Erkrankungen sollen hinzu kommen. Die Geschichten, und bald eben auch meine, kann man sich als Videos anschauen oder anhören und auch als Text lesen.

Ich bin wirklich gespannt 😉

Allgemein

IKEA ist nicht weit

Heute sagt mein Freund doch glatt zu mir, ich hätte mir meine Therapeutin nach der Adresse ausgesucht 😉 nur weil ich danach oft nach IKEA fahre 😉 denn es ist quasi um die Ecke von ihr.

Es war ein schöner Termin, der psychoonkologische meine ich jetzt 😉 es geht mir gut. Ich habe nachgerechnet, seit 17 Jahren kann ich das erst Mal so richtig aus vollem Herzen sagen, es geht mir gut! Ich hatte wirklich schwere Jahre und da war die Krebserkrankung nicht mal das schwerste, jedenfalls seelisch nicht. Körperlich natürlich. Der Krebs war irgendwie die Krönung des ganzen Sch…, echt jetzt. Wenn ich daran denke, dann könnte ich jetzt noch ächzen, so schwer war es manchmal, so schlecht ging es mir, und wäre ich nicht so ein grundsätzlich lebensfroher Mensch, dann wäre es mir noch viel besch… gegangen.

Ich habe das alles überstanden. Gott sei es gelobt und gepfiffen, sagte meine Oma immer, ja, es geht mir wieder gut. Auch knochenmäßig, ich nehme doch jetzt statt Arimidex das Mittel Exemestan. Ich bin nicht schmerzfrei, aber im Gegensatz vor einer Woche könnte ich jubilieren. Diese fürchterlichen Schmerzspitzen sind weg! Es ist jetzt zwar ein Dauerschmerz da, ich will es aber gar nicht Schmerz nennen, Dauerweh irgendwie, aber absolut aushaltbar. Eher so eine Beeinträchtigung.

Soviel dazu, morgen ist Wochenende, obwohl ich ja Urlaub habe 😉 wir kochen bei meinem Freund, die Familie rückt an und auch das tut mir gut. Unter Menschen sein. Wie mit Sue, es gibt nichts schöneres als mit Menschen zusammen sein, die man mag. Mit denen man sich versteht. Das war heute ein großes Thema bei der Psychoonkologin. Wie Babsblogsberg es in ihrem Post nannte, das emotionale Konto füllen.

Und wenn dann noch der Frühling kommt… oder man bei IKEA war… oder am besten gleich beides, IKEA und Frühling, ist das noch zu toppen?

😉

Allgemein

Das Leben an sich

Heute, also gestern, war ein schöner Tag. Sue ist ja hier, wir haben mal wieder im Nachthemd gequatscht bis ultimo, es ging uns so gut! Uns gehen die Themen nie aus!

Wir sprachen auch über den Tod, darüber, dass Sue vor nicht allzu langer Zeit dachte, jetzt gehe es zu Ende. Wir sprachen darüber, wie es Menschen geht, die angeblich Tote plötzlich völlig lebendig sehen. Wir sprachen über uns und über die Welt und über das Leben. Sue ist eine Bereicherung!!

Wir waren bei meinem Freund, haben dort gekocht und uns unterhalten. Wir sprachen dort über Beziehung und über das Ende von Beziehungen. Wir sprachen über die Hässlichkeit von Trennungen und über ehemalige Partner, aus denen nur noch das Böse fließt und die nicht sehen können, wie es wirklich um sie steht. Wir sprachen über Missbrauch und wie es Menschen verletzt und vergiftet. Wie es Partnerschaften zerstört.

Ich bin froh, dass ich so bin, wie ich bin. Dass ich so lebe, wie ich lebe. Dass ich so glücklich gross geworden bin, wie ich es bin. Ich hatte eine glückliche Kindheit. Ich habe einen Partner gefunden, mit dem ich dies teilen kann.

Und ich habe eine Freundin gefunden, mit der ich Nächte durchquatschen kann 😉

Allgemein

Hamburger Perückennächte

Es ist mitten in der Nacht und ich bin aromatasegehemmt hellwach und bevor ich mich auf Sue’s Schlafsofa herumwälze, berichte ich Euch lieber von unserem wundervollen Tag. Wir haben das Haus nicht verlassen, wir haben unser Nachtgewand nicht ausgezogen, wir haben gefühlte zillionen Tassen von dem herrlichen Vollautomatenkaffee mit der Milch aus dem obergenialen elektrischen Milchaufschäumer von Rossmann (kaufe ich mir sobald ich wieder in Düsseldorf bin! echt obergeniales Teil!) getrunken und geredet und geredet und gelacht und erzählt und abgelästert und am Ende Perücken ausprobiert und sind aus dem Lachen nicht mehr rausgekommen 😉

Es ist schön bei Sue! Morgen, also heute fahren wir nach Iserlohn. Von dort wird Sue berichten, denn es ist ihr Termin.

Ich versuche es jetzt wieder mit schlafen. Und damit Ihr auch was zu lachen habt:
😉IMG_1410😉