Allgemein

aufgewühlt

Mein Mann liegt nicht mehr alleine auf weiter Flur, er hat eine Nachbarin bekommen. Und ich habe einen Blog gefunden, wo es auch um Abschied von dem Liebsten geht, das hat mich wieder so aufgewühlt und mich an das erinnert, was ich alles gefühlt habe.

Ansonsten geht es mir nicht schlecht, geht es mir nicht gut, geht es mir gut, ach ich weiß nicht. War beim Zahnarzt, kriege oben Ersatzteile, weil durch die Chemo und Bestrahlung alles noch viel schlimmer geworden ist…

Ich will da jetzt nicht dran denken. Am 11. September werde ich in einen Dämmerschlaf versetzt und wache mit einem Provisorium auf und mir ist jetzt schon furchtbar bang. Dann bin ich endgültig eine alte Schabracke. Aber das bin ich ja jetzt schon. Jedenfalls fühle ich mich so. Und ich muss die Steuer machen. Ich finde, das ist noch einen drauf, wenn man sich sowieso beschissen nicht so gut fühlt, dann noch Steuerunterlagen raussuchen, das ist echt die Oberhärte.

Ein Gedanke zu „aufgewühlt“

  1. Die Nummer mit den Zähnen und Ersatzteilen habe ich auch hinter mir. War zum Glück nicht so schlimm wie gedacht und das Ergebnis hat mich voll zufrieden gestellt. Ich drücke Dir die Daumen, dass es ebenso gut läuft bei Dir.

    lieben gruss sue

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.