Allgemein

Kellergedanken

Mein Mitbewohner hat ganze Arbeit geleistet, naja ok, er nicht direkt, er hat die Arbeiten beaufsichtigt, eine Entrümpelfirma kam und hat den alten Kohlenkeller, Bastelkeller, Frickelkeller, Zeugslagerraumkeller, Gedönekeller… ausgeräumt, nun ist alles fort, auch das alte Holz auf der Terrasse, alles ist weg. Wegwegweg. Das war ein großes Thema bei der Psychoonkologin, Altes loslassen, damit Neues wachsen kann. Oh was war das für mich schwer, früher, da war das ganz schwer. Noch viel schwerer. Jetzt geht es. Durch den Tod meines Mannes ist da einiges in Gang gekommen. Ich habe mich trennen können. Und ich kann mich immer noch trennen. Jetzt ist meine Ursprungsfamilie dran. All die alten Sachen, teilweise noch von meinem Großeltern, die seit Jahrzehnten hier in diesem Haus lagerten, die kommen nun fort.

Es ist, als entsorge ich meine Vergangenheit. Tante Ingelores alter Couchtisch, an dem ich als kleines Kind meine Muscheln sortierte, den soll ich wegschmeißen? Ok er ist alt und hat schon Schlieren auf dem Holz und… aber wegschmeißen? WEGSCHMEISSEN?!? Die Erinnerungen… was? Die schmeiße ich ja gar nicht mit weg? ECHT NICHT? Aber der Tisch… eigentlich ist er doch ganz schön… äh… naja, wenn man ihn streicht? NEU KAUFEN? Wieso soll ich einen neuen kaufen? Der alte tuts doch auch… Erinnerungen…

Ich habe jetzt die letzten Punktbestrahlungen, 5 an der Zahl, also nur noch 4, denn gestern war die erste. Es wird auch Zeit, dass es vorbei ist, denn ich bin so platt, so unsagbar platt, vorgestern, da dachte ich, ich kriege kein Bein mehr vor das andere gesetzt, wenn ich jetzt nicht sofort einschlafen darf, dann heulen alle Sirenen und Steine fallen vom Himmel… so war mir. Von der Bestrahlung merkt man ja nix, aber selbst wenn man was merken würde, ich merkte es nicht, weil ich so platt bin, dass ich noch auf dem Bestrahlungstisch einschlafe.

Früher, wenn wir aus der Kantine kamen, wieder am Schreibtisch saßen und müde waren, nennten wir diesen Zustand belustigt Suppenkoma. Jetzt habe ich das Strahlenkoma. Aber holla. So platt war ich in meinem Leben noch nicht.

Und ich schmeiße Altes weg. Über den Tisch wird noch zu reden sein. Ich werde ihn mal knallrot anstreichen. Wenn ich entplättet bin. Derzeit geht gar nix. Sonst heulen alle Sirenen und Steine fallen vom Himmel… wirklich… chrrrr…,. chrrrr…. chrrrr….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.