Pfingstgedanken

Als ich so vor dem Strahlenarzt saß und dieser mir sagte, wie viele Frauen schon vor ihm gesässen und ihm berichtet hätten, wie unendlich schwer die letzten Jahre  für sie gewesen seien, da ging mir viel durch den Kopf. Zu aller erst, wie schön es in meinem zu Hause ist, wieviel ich dafür getan habe …

Advertisements

oben ohne

So, es ist vollbracht, die Chemozeit liegt insoweit hintermir, als dass ich nur noch mit ohne Tuch rumrenne 😉 Klar ist es rappelkurz und klar sieht man mir die Krebserkrankung dann doch an, aber es gibt schon Leute, denen es nicht auffällt. YEAH!! Also ich meine die Haare, die offensichtlich schon so "nichtkurz" (das Wort …

ein Beruf für mich

Heute wirbelten Röntgenstrahlen um mich herum, es surrte mal mehr mal weniger und dann wurde ich beklebt und dann konnte ich wieder nach Hause fahren. In der übernächsten Woche wirbeln dann radioaktive Strahlen durch mich durch, ich hoffe, sie tun ihr Werk und beseitigen ein für alle Male Zellmutanten jedweder Art.Das Abbild zeigt eins dieser …

rappelkurz

Zugegeben, ich gucke ein bisschen blöd, aber nach gefühlten fünfundvierzigtausend Knipsversuchen ist das auch kein Wunder. Aber meine Frisur, die kommt mir wie ein Wunder vor, ich habe Haare!! Yeah!! Ok, rappelkurz, aber besser als nix!!Der Sommer kann kommen!!

Sehnsucht

Vor fast genau drei Jahren war ich mit meinem Mann in Heidelberg, es war der Beginn einer schweren Zeit, denn er musste sich mit seinem Erbe auseinander setzen, was für ihn, wie ich heute weiß, zu schwer war. Danach folgte die dramatische Zuspitzung seiner Erkrankung, sein Tod, mein Zusammenbruch und dann mein Krebs. Wie der …

Glückskind

Heute ist mir mal wieder klar geworden, was für ein Glückskind ich doch bin. Trotz allem. Ich war in der Radiologie, es geht ja nun los mit meiner Bestrahlung. Der Chefarzt ist ein richtig netter, mit dem ich mich gleich gut verstand. Das ist ja das tolle, dass ich immer die für mich richtigen Ärzte …