Allgemein

schöner Tag

Heute war ich den ganzen Tag unterwegs und das Ergebnis davon ist ein neuer Blumentopf, den musste ich mir einfach kaufen, der sieht so schön aus, kommt auf dem Foto gar nicht so rüber, aber er ist einfach klasse. Mit dem Fleißigen Lieschen drinne, und einen Bubikopf habe ich mir gekauft, das war doch die WG-Pflanze der 80er Jahre, wer kann sich daran noch erinnern? In jeder WG stand mindestens eins von diesen Dingern rum. Meist in der Küche und meist prachtvoll gewachsen. Und ich wollte auch immer einen haben und hatte immer wieder einen, denn die wurden nie alt, weil ich irgendwie damit nicht klar kam. Gießtechnisch. Jetzt bin ich älter und klüger…. höhöhöhö… vielleicht kriege ich es ja jetzt hin, ich werde berichten.

Meine Haare wachsen, bald kann man das Frisur nennen, was ich da auf dem Kopfe habe. Ich trage aber noch Turban, weil es mir noch zu kurz für die Öffentlichkeit ist.

Und sonst so? Es gibt Stunden, da vergesse ich meine Krankheit völlig. Aber sowas von völlig, das finde ich richtig wunderbar.

Hatte heute wieder einen schrecklichen Vermissungsanfall von Hajo, meinem verstorbenen Mann. Das haut mich dann immer wieder um. Aber ansonsten war es ein wirklich sehr schöner Tag.

Allgemein

mein neuer Mitbewohner

Herceptin verklappen ok, Sonographie Oberbauch ok, da habe ich mir einen Gummibaum gegönnt, seit Jahren habe ich keine Pflanzen mehr in der Wohnung gehabt, ich hatte genug mit dem Garten zu tun, aber jetzt, jetzt brauche ich wieder Grün um mich. Und ganz früher, als ich klein war, stand da schon mal ein Gummibaum. Also dachte ich mir, der Platz ist gut dafür und holte mir nun einen neuen:

Allgemein

und tschüss…

Nun sind meine Gedächtniswimpern, meine zwei beiden, auch noch ausgefallen. Jetzt sind meine Augen nackt. Sozusagen. Dafür wächst es auf dem Kopf um so doller. Und Real Madrid und FC Bayern sind jetzt in der Verlängerung. Und ich gleich im Bett. Morgen kriege ich nämlich meine nächste Ladung Herceptin. 3400 Euronen. Da kommt locker was zusammen über die Jahre.

Trotzdem: gute Nacht da draußen!

Allgemein

mein Leben mit der Wimper

Ich muss Euch was beichten, nämlich dass ich nicht ganz die Wahrheit gesagt habe, ich habe nicht keine Wimpern mehr, ich habe und das ist jetzt wahr ich schwör wallah! an jedem unteren Augenlid eine Wimper. EINE EINZIGE WIMPER. Wisst Ihr, wie bescheuert das aussieht? Ob ich sie tuschen soll, damit man sie auch richtig sieht? So von wegen, nix keine Wimper, EINE Wimper!!

Der Rest stimmt, keine Dickezehnägel, was war noch? Ach ja, meine Stöppelchen. Meine Schwester meinte, ich hätte jetzt die gleiche Frisur wie unser Vater. Der ist 74 und sehr lichte auf seinem Haupt. Ich erzählte es Vater und der lachte herzhaft. Nette Familie.

Außerdem war ich heute bei meiner Operateurin, sie hat mich untersucht, Ultraschall, alles ist in bester Ordnung und das macht mich froh. Dann war ich bei den Bestrahlern und am 10. Mai ist Terminbesprechung. Vorher war ich noch in der Krankenhauskapelle, wo ich auch jeden Tag war, als ich operiert wurde, dort ist es so schön.

Und jetzt gehe ich ins Bett.

Allgemein

Typfrage

Nun war ich noch nie der Typ zum wimpernklimpern, aber dass ich jetzt überhaupt nicht mehr mit den Wimpern klimpern kann, das geht mir schon gehörig auf den Senkel!! Weil nämlich: ich habe keine Wimpern mehr. Ist das zu glauben? Warum ist das so? Die Chemo liegt gefühlte hundert Jahre hinter mir, warum fallen mir die Teile ausgerechnet jetzt aus, wo mir auch die Haare auf dem Kopf wieder wachsen? Ich fühle mich behindert. Keine Dickenzehnägel mehr und nun auch keine Wimpern mehr. Was wartet da noch in der Höllenküche der Chemonachwirkungen auf mich?

Allgemein

sie kommen wieder

 

Ich von oben. Naja, nicht wirklich schön, aber wer schon mal eine Chemo hatte, der weiß, dass man das schön findet, so Stöppelchen. Weil: sie kommen wieder!!

Heute geht es mir richtig gut, ich fühle mich in meinem Zimmer so wohl, der Ofen bollert, der Tee dampft, Bundesliga läuft, so liebe ich es. Da habe ich mir gedacht, lass ich Euch mal an meinem Stöppelchengewachse teilhaben, bald kann ich ohne Mütze oder Tücher rumlaufen, ach was freue ich mich, was freue ich mich. Und diese Antihormonpillchen merke ich noch nicht, also es hat sich noch nicht viel verändert, bis auf dass ich besser schlafe. Ist das normal?

So, heute gibts Nudeln in Tomatensauce mit Hackfleischbällchen. Ich koche doch so gerne. Was gibts denn bei Euch so?

Allgemein

die Griechin

Katze Molly hat es sich gemütlich gemacht, ich sitze nicht weit davon und lasse den Tag ausklingen, der heute gemischt war. Ich habe viel verändert in meinem Leben, was sehr gut ist. Und doch bin ich manchmal verwirrt darüber. Glaube das ist normal. Habe „frei“ bis Dienstag, dann geht der Ärztemarathon wieder los.

Ich bin mir mittlerweile sicher, dass ich leben will. Also so richtig, so jede Minute. So im hier und jetzt. Wie Sunny das schrieb, jede Minute zählt. Genauso will ich leben. Und ich werde das auch. Bin mir da ebenso sicher. Jetzt gehe ich mit meinem Mixi ins Bett. Molly bleibt auf dem Sessel, Bett wäre für sie ok, aber mit Hund?!??!!? Weit unter ihrer Würde… ;-)))))))) Ich habe sie aus Griechenland mitgebracht bekommen, das ist jetzt 17 Jahre her. Sie ist immer noch richtig fit. Meine alte Molly. Früher hat sie hier die Straße katzenmäßig aufgemischt, nun gut, das ist heute nicht mehr so, aber kreischen kann sie noch wie eh und jeh, vor allem, wenn sie Futter haben will.

Es ist schon seltsam, Tiere können nicht sprechen, aber irgendwie weiß man immer, was sie wollen, oder?

Posted by Picasa